keyvisual

Das perfekte Paar für Onlinehändler: Co-Working & Selfstorage

Das vergangene Jahr hat viele Gewissheiten auf den Kopf gestellt. Gerade in der Arbeitswelt hat sich der Stellenwert klassischer Gewerberäume und von festen Arbeitsplätzen verschoben. Einige große Unternehmen haben bereits Flächen aufgekündigt und wollen in Zukunft auf flexible Lösungen setzen. Das spart zum Einen Fixkosten und ermöglicht den Mitarbeitern zum Anderen ein individuelleres Arbeiten.

Gleichzeitig hinterfragen wir, ob “danach” eigentlich alles wieder so werden soll wie “davor”. Werden wir zukünftig noch in der Nähe unseres Arbeitgebers wohnen müssen? Welche Branchen gibt es nach der Pandemie nicht mehr - und welche neuen entstehen womöglich?

Ein Gewinner steht bereits jetzt fest: Denn neben unserer Arbeitsweise hat sich auch das Shoppingverhalten nochmal deutlicher als ohnehin schon ins Internet verschoben. Der Onlinehandel boomt wie nie zuvor.

Klar: der stationäre Einzelhandel war häufig geschlossen. Außerdem wollen viele Menschen das Infektionsrisiko vermeiden. Und wirklich entspannt lässt sich mit Maske und Abstand auch nicht nach neuen Outfits stöbern.

Separate Büro- und Lagerräume mieten

Egal ob kleiner Spezialhandel, Neugründung oder Ergänzung zum Ladengeschäft - für viele Onlinehändler ist die Anmietung einer Gewerbefläche mit Büro und Lager wenig attraktiv. Gerade in Großstädten sind solche Flächen nicht nur schwer zu finden, sondern häufig auch sehr teuer und mit langfristigen Mietverträgen verbunden.

Doch gerade die aktuellen Zeiten haben gezeigt, wie wichtig es ist, schnell auf Veränderungen reagieren zu können. Die Lösung ist einfach und verbindet die Vorteile von zwei Konzepten: Co-Working-Spaces und Selfstorage. Denn durch das separate Anmieten von Büro und Lagerraum umgeht man langfristige Verpflichtungen und muss dennoch auf nichts verzichten.

Co-Working-Spaces: Günstig und flexibel Büroraum mieten

Internetanschluss, Kaffeemaschine, Möbel: Das sind nur einige Dinge, um die man sich bei eigenen Büroräumen kümmern muss ehe es überhaupt losgehen kann. Doch gerade als Einzelkämpfer, Vertriebler oder zu Beginn der Selbstständigkeit bieten sogenannte Co-Working-Spaces viele Vorteile. Besonders Start-ups schätzen schon lange diese moderne Form der voll ausgestatteten Bürogemeinschaft.

Man mietet einfach einen Tisch und kann direkt loslegen, ohne sich um die Verwaltung der Infrastruktur kümmern zu müssen. Neben einer gut bestückten Kaffeeküche gibt’s den Austausch mit anderen UnternehmerInnen obendrauf. Bei vielen Anbietern gibt es zudem zahlreiche Extras wie individuelle Arbeitsplatzgestaltung, Networking-Events oder Mittagsangebote.

Selbst wenn das eigene Business schneller wächst als gedacht, muss man sich nicht zwangsläufig nach eigenen Gewerberäumen umschauen. Für die ersten eigenen Angestellten mietet man zum Beispiel einfach weitere Tische im Co-Working-Space - und kann sich weiter voll und ganz auf das Wesentliche konzentrieren.

Diese Art des Arbeitens ist längst kein alleiniges Großstadtphänomen mehr und wird Prognosen zufolge auch in Zukunft an Bedeutung gewinnen. Egal ob man seinen Lebensmittelpunkt oder nur seinen Arbeitsort verlagern möchte:
gerade das vergangene Jahr hat gezeigt, wie schnell sich Prioritäten oder Umstände ändern können.

Selfstorage: Der flexible Lagerraum, der mitwächst

Neben den zahlreichen Vorteilen, die das Mieten von günstigem Büroraum in einem Co-Working-Space mit sich bringt, gibt es jedoch meist einen Nachteil: Platzmangel. Bei einigen Anbietern kann man zwar auch Stauraum dazumieten, aber dieser ist häufig sehr begrenzt und reicht nur für ein paar Aktenordner. Besonders Onlinehändler benötigen jedoch meist ein Warenlager. Warum also nicht den Lagerraum genauso flexibel wie das Büro mieten?

Gerade für Onlinehändler ist das die perfekte Kombination. Die Vorteile einer Lagerbox an einem unserer Selfstorage-Standorte liegen auf der Hand:

  • Dank flexibler Verträge lässt sich der gemietete Stauraum schnell und unkompliziert vergrößern oder verkleinern - je nach Auftragslage und Bedarf. 
  • Gut zu erreichende und günstige Lagerräume
  • Kein Schimmel, kein Diebstahl: Wir gewährleisten optimales Raumklima und hohe Sicherheitsstandards - anders als in so manchem angemieteten Keller.
  • Nur Sie haben Zugriff zu Ihrem persönlichen Lagerraum - jederzeit.

Wohin mit den Unterlagen? Akten sicher einlagern

Gründet man ein Unternehmen, sammeln sich sehr schnell viele Dokumente an. Rechnungen, Verträge und andere steuerrelevante Unterlagen müssen gemäß gesetzlicher Vorschriften mindestens zehn Jahre aufbewahrt werden - manche sogar deutlich länger. Und auch nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist gibt es wiederum bestimmte Normen, nach denen eine Vernichtung erfolgen muss.

Damit Sie nicht nur Ihre Ware, sondern auch Ihre Geschäftsunterlagen sicher lagern können, bieten wir an unseren Standorten in Deutschland verschiedene Services an. Digitalisierung, datenschutzkonforme Vernichtung, optimale Aufbewahrung von Akten und Dokumenten - sprechen Sie uns an!

Übrigens: auch für vorhandene, aber aktuell nicht benötigte Büroeinrichtung eignet sich eine Lagerbox perfekt als Zwischenlager.

Hochstapler willkommen – mit unserer 1m³-Box

Supergünstig. Superpraktisch. Unsere 1m3-Box ist ein echtes Raumwunder. Unsere Boxenrechner zeigt Ihnen, das auch mit wenig Fläche vieles möglich ist. Finden Sie die Lagerbox, die zu Ihren individuellen Bedürfnissen passt.

Neue Lagerräume. In Ihrer Nähe und deutschlandweit.

storemore bedeutet: sicherer und flexibler Lagerraum für alle. Wir setzen auf nachhaltiges Wachstum mit gut angebunden Filialen. Schauen Sie sich hier unsere neuen Standorte an.